The Bride

Geschrieben von
Bildcopyright: TogaQ, guiltpleasure

Trampen ist gefährlich, wenngleich nicht immer unvermeidbar. Aber wenn dich ein Polizist freundlich mitnimmt, kannst du ihm vertrauen... oder?

Inhalt

Der junge Jesse hat Glück im Unglück: Nachdem sowohl sein Wagen als auch sein Handy den Geist aufgegeben haben, hält endlich ein Auto an, um ihn mitzunehmen. Er weiß, dass man Fremden nicht allzu sehr vertrauen sollte, doch der Fahrer stellt sich als ein Polizist heraus. Dieser war gerade unterwegs, seinen Vater und älteren Bruder zu besuchen und verspricht Jesse, ihn dorthin mitzunehmen – das nächste Dorf sei zu weit und das Telefon funktioniere bei ihnen selbstverständlich auch recht gut. Obwohl Jesse ein ungutes Gefühl hat, vertraut er dem Polizisten, denn wem sollte man trauen, wenn nicht einem Cop?


Am kleinen Häuschen mitten im Nirgendwo angekommen, verstärkt sich nur Jesses ungutes Gefühl und sein Glück im Unglück wandelt sich bald zum größten Alptraum seines Lebens: Der Polizist setzt ihn fest und hat nicht vor, ihn wieder gehen zu lassen oder irgendeinen Anruf zu tätigen. Während dessen alten Vater Jesse betatscht und beleckt, erfährt er, dass er die Braut des älteren Bruders Allen werden soll. Allen verlor dank des Cops seine Braut kurz nach der Hochzeitsnacht, da diese den Polizisten noch am Hochzeitstag in ihrem Brautkleid verführte. Der jüngere Bruder beichtete die Tat allerdings erst am nächsten Morgen. Das Ende der frischgebackenen Braut war damit besiegelt. Seitdem hängt zwischen Allen und seinem jüngeren Bruder der Haussegen schief. Der Polizist versucht ihn zu beheben, indem er regelmäßig nach einer neuen Braut für Allen sucht, die dieser heiraten soll, damit dieser ihm endlich vergibt. Zwar ist Jesse die erste männliche Braut, doch stimmt Allen der Heirat zu, sodass die Hochzeitsvorbereitungen für den nächsten Tag beginnen können. 
Jesse bleibt nicht viel Zeit und appelliert an die Moral, Ethik und das Wesen eines Polizisten. Allerdings hat dieser eine ganz eigene, verdrehte Beziehung zu seinem Bruder...

Fazit!

Mit „The Bride“ legen das Duo guiltpleasure eine düstere Psycho-Kurzgeschichte vor, in der die Abgründe der menschlichen Seele dargestellt werden. Gerade Liebe, die normalerweise etwas Positives für uns bedeutet, kann verzerrte und befremdliche Seiten ins uns hervorrufen, die auch Unbeteiligte mit hineinziehen und ihnen schaden kann. Die Geschichte wird aus der Sicht des namenlosen Cops geschildert, wobei gerade dessen absonderliche Familie den interessanten und düsteren Teil darstellt, was die Figur des Jesse sehr passiv und blass werden lässt. Abgerundet wird die Kurzgeschichte mit vielen wunderbaren Zeichnungen von TogaQ, sowie einem Free-Talk am Ende.
Das Duo wurde weltweit berühmt mit ihrem Manga „In These Words“, der ebenfalls auf Deutsch bei Tokyopop erschienen ist. Neben den Prequels zu diesem Manga haben sie die beiden Novels „Father Figure“ und „Cruel to Be Kind“ herausgebracht.

Neuste Artikel

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol. 3 (Blu-ray)

Nachdem der Echsenmensch Gabiru sich selbst zum König erklärt und ein Bündnis mit Rimuru ausgeschlagen hat, wird der Orkangriff seinem Volk immer mehr zum Verhängnis. Jeder weitere Tote, egal auf welcher Seite, ist Futter für den Gegner, der mit jedem Bissen stärker wird...

Kokoro Connect Vol. 1 (Blu-ray)

Ganz plötzlich tauschen die Schüler des Kulturclubs ihre Körper und müssen sich jetzt damit abfinden, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

Dog & Scissors Vol. 1 (Blu-ray)

Bücherliebhaber Kazuhito Harumi wird völlig unerwartet bei einem Raubüberfall erschossen. Weil er auf keinen Fall sterben wollte, bevor er das letzte Buch der Todsündenreihe seines Lieblingsautors gelesen hatte, wird er als Hund wiedergeboren.

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.