Fushigi Yuugi - Die Legende der Yukiyasha

Geschrieben von
Bildcopyright: Megumi Nishizaki, Yuu Watase, EMA, Shogakukan

Die Geschichte, wie Ryuuen zum Suzako-seishii Nuriko wurde, ist nicht wie jede andere...

Inhalt

Seine geliebte Schwester durch eine rasende Kutsche zu verlieren schmerzte Ryuuen sehr. Sechs Jahre nach diesem Vorfall, im Alter von 16 Jahren, macht er sich zu seinem Onkel in das Dorf Yukigake auf. Ryuuens Onkel bemerkt nicht seine List, denn der pfiffige Junge gibt sich seit dem Tod seiner Schwester Kourin als ebendiese aus.

 

Ein Geschwisterpaar, Byakuren und Tenbun, kommt auf ihn zu und es scheint, als ob Tenbun sich verliebt hat. Byakuren möchte ihren Bruder aber für sich und so ist sie der vermeintlichen Kourin nicht sehr freundlich gesinnt. Da taucht auch noch der schwule Tamatama auf, der ebenfalls sofort von Ryuuen begeistert ist. Doch um ihm keine Blöße zu geben, verschweigt der Transvestit seine Vermutung über Kourins wirkliches Selbst.
Am nächsten Tag erreicht eine Gruppe Gesandter des Kaisers Hotohori das Dorf, denn dieser sucht eine Braut. Bevor der Trupp mit seiner Verkündung richtig enden kann, drängen sämtliche Dorfbewohner die jungen Damen zur Kutsche. Ein Mädchen, die schönste von allen, ist besonders hartnäckig. Sie will unbedingt zum Kaiser, doch gilt es noch viele Dörfer abzufahren und so sagen die Gesandten, dass sie in einer Woche wiederkommen würden, um eine Wahl zu treffen. Denn sie wissen nicht von der Legende, die sich um Yukigase rankte.
Alle zwei bis drei Jahre holte sich Yukiyasha, der Schneedämon, ein junges Mädchen. Im Austausch dafür durften die Menschen in Frieden leben und auch die Ernten waren gut. Yukiyasha forderte das Opfer immer in der ersten Vollmondnacht nach dem ersten Schnee. Die jungen Dorfmädchen wissen von dieser Legende natürlich nichts, da die letzte Opferung mangels Schnee 100 Jahre zurückliegt. Die einzigen beiden Kandidatinnen, die in Frage kommen, sind Byakuren und Kourin. Da Byakuren Kourin als Konkurrentin sieht, betreibt diese einen Kleinkrieg gegen Kourin und dieser besucht oft Tamatama, der ihm Make-up-Tipps gibt. Der Vollmond rückt immer näher und der neugierige Ryuuen hört durch Zufall bei einem Treffen des Ältestenrats, dass sich alle dazu entschlossen haben, Byakuren dem Schneedämon Yukiyasha zu opfern.


Der dritte Band der Fushigi Yuugi – Novelreihe erzählt von Ryuuens Leben, bevor dieser ein Bewohner des Kaiserpalastes wurde und an der Seite von Hotohori für die Hüterin des Suzaku kämpfen würde.

Neuste Artikel

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol. 3 (Blu-ray)

Nachdem der Echsenmensch Gabiru sich selbst zum König erklärt und ein Bündnis mit Rimuru ausgeschlagen hat, wird der Orkangriff seinem Volk immer mehr zum Verhängnis. Jeder weitere Tote, egal auf welcher Seite, ist Futter für den Gegner, der mit jedem Bissen stärker wird...

Kokoro Connect Vol. 1 (Blu-ray)

Ganz plötzlich tauschen die Schüler des Kulturclubs ihre Körper und müssen sich jetzt damit abfinden, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

Dog & Scissors Vol. 1 (Blu-ray)

Bücherliebhaber Kazuhito Harumi wird völlig unerwartet bei einem Raubüberfall erschossen. Weil er auf keinen Fall sterben wollte, bevor er das letzte Buch der Todsündenreihe seines Lieblingsautors gelesen hatte, wird er als Hund wiedergeboren.

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.