Mein König

Geschrieben von
Bildcopyright: Naka Misawa, Hinako Takanaga, Tokyopop, Kadokawa Shoten

Rei Sugara und Masamune Tokairin sind über Jahre hinweg in der Schule Rivalen gewesen, doch in der elften Klasse beginnen sie sich näher kennen zu lernen.

Inhalt

Ihre Geschichte beginnt eigentlich in einer Bahn. Reis Zwillingsschwester Mio hat sich schon oft über Grabscher in der Bahn aufgeregt und sie hat Recht. Nun wird auch Rei Zeuge eines solchen Vorfalls und das sogar in der ersten Reihe. Vollbepackt wird er vor aller Augen auf einmal sexuell belästigt. Sogar in seine Hose verirrt sich die Hand eines Perversen. Ob es wohl an seinem weiblichen Aussehen liegt?

 

Egal, denn zu diesem Zeitpunkt wird er glücklicherweise gerettet, und zwar von niemanden anderem als von Masamune, der überall nur als Tokairin bekannt ist. Doch anstatt es bei der Rettung zu belassen, macht dieser ohne sich zu genieren weiter und behauptet danach, Rei hätte sich ja wehren können.
Seit diesem Augenblick beginnt Rei über Tokairin nachzudenken. Sie waren immer Rivalen, führten ständig einen unerbittlichen Kampf um die Leistungsspitze und kamen sich nun doch irgendwie näher. Das Aussehen, aber auch der merkwürdige Charakter seines Rivalen macht Rei stark zu schaffen. Tokairin ist eigentlich immer sehr grob, beherrschend, aber kann zu seiner Überraschung anscheinend auch sehr sanft sein. Obwohl es Rei anfangs nicht behagt lässt er sich vorerst auf Masamune ein.
Als leidenschaftlicher Zeichner nutzt Rei meist die Kunst-AG, um dort als Gast zu malen. Und genau dort besucht ihn einen Tag später Tokairin. Prompt wird Rei wieder zu sexuellen Handlungen bewegt. Ist das richtig oder nicht? In Selbstzweifel versucht Rei zu verstehen, was zwischen ihnen wirklich geschieht. Währenddessen werden beide öfters miteinander gesehen und auf der Schule kursieren wilde Gerüchte.
Wird Rei sich überwinden und zu Tokairin ein wenig mehr Abstand halten und somit die Beziehung zu ihm einstellen, oder muss er doch feststellen, dass er diesen hochtrabenden König wirklich liebt und für immer sein Untertan werden möchte?

Hinako Takanaga ist die Autorin der Shonen Ai Hits „Kleiner Schmetterling“ – „Küss mich Student!“ – „Verliebter Tyrann“ – „Traumboyz“ – „Verliebt in Osaka“ und „Skizzen der Liebe“. Alle Manga sind hierzulande bei Tokyopop erschienen. Außerdem illustriert sie liebend gern Romane.

Neuste Artikel

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol. 3 (Blu-ray)

Nachdem der Echsenmensch Gabiru sich selbst zum König erklärt und ein Bündnis mit Rimuru ausgeschlagen hat, wird der Orkangriff seinem Volk immer mehr zum Verhängnis. Jeder weitere Tote, egal auf welcher Seite, ist Futter für den Gegner, der mit jedem Bissen stärker wird...

Kokoro Connect Vol. 1 (Blu-ray)

Ganz plötzlich tauschen die Schüler des Kulturclubs ihre Körper und müssen sich jetzt damit abfinden, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

Dog & Scissors Vol. 1 (Blu-ray)

Bücherliebhaber Kazuhito Harumi wird völlig unerwartet bei einem Raubüberfall erschossen. Weil er auf keinen Fall sterben wollte, bevor er das letzte Buch der Todsündenreihe seines Lieblingsautors gelesen hatte, wird er als Hund wiedergeboren.

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.