Oh! My Goddess OVA

Geschrieben von
Bildcopyright: Nichion, AIC, Kodansha, KSS, TBS, Anime Virtual

Keichii hat kein Glück in der Liebe oder im Umgang mit Frauen. Er ist Student und hat noch immer keine Freundin. Doch eines Abends geschieht das Unfassbare: Die Götter haben seinen Wunsch erhört!

Inhalt

Keichii ist ein armer Student. Er wohnt im Studentenheim mit vielen anderen zusammen und wird meistens dafür benutzt, um auf dieses aufzupassen, wenn die anderen feiern gehen. Doch etwas Anderes betrübt ihn: Er hat keine Freundin. Dabei würde er so gerne eine liebevolle und hübsche Frau an seiner Seite haben.


An diesem besagten Abend will er sich Essen bestellen, doch bekommt anstelle des Lieferservices den „Göttinnen-Hilfsdienst“ an die Leitung. Noch bevor er realisiert, wen er da am Telefon hat, erscheint die hübsche Belldandy in seinem Raum. Sie ist eine Göttin und bereit, ihm einen Wunsch zu erfüllen.
Keichii denkt jedoch, dass es sich hierbei um einen Scherz eines Kollegen handelt, der ihm mit seinem Frauenproblem helfen will.
Aus diesem Grund scherzt er ebenso mit seinem Wunsch. Keichii wünscht sich, dass die schöne Göttin Belldandy seine Freundin wird und für immer bei ihm bleibt. Zur großen Überraschung von beiden Seiten wird dieser Wunsch tatsächlich angenommen und Belldandy wird ab sofort nicht mehr von seiner Seite weichen.
Jetzt steht Keichii vor noch größeren Problemen, denn Frauen sind im Wohnheim nicht erlaubt. So sitzen Keichii und Belldandy schnell auf der Straße und die Wohnungssuche gestaltet sich alles andere als einfach.
In einem alten Tempel finden sie jedoch Unterschlupf. Doch es bahnt sich etwas Neues an. Die beiden werden nicht lange alleine bleiben, denn einige Göttinnen waren mit dem Wunsch nicht ganz einverstanden...
 

Fazit!

„Oh! My Goddess“ schaffte sich einen Bekanntheitsgrad durch die Publikation des Manga im Jahre 1988. Für Kosuke Fujishima, der Mangaka hinter der Serie, war es sein zweiter, großer Erfolg. Es folgten schnell eine Anime-OVA, zwei TV Serien und drei Filme. Die Manga-Serie wurde in den 25 Jahren immer wieder fortgesetzt und feierte ihr Ende am 23. Juli 2014 mit dem 48. Sammelband. Die Bände verkauften sich jeweils über 70.000 Mal. In Deutschland erschien „Oh! My goddess“ seit 1999 beim Egmont-Verlag. Es sind bisher 44 Bände in Deutschland auf dem Markt.

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.