Uzumaki - Spiral into Horror

Geschrieben von
Bildcopyright: Junji Ito, Carlsen Manga, Shogakukan Inc.

In Kurouzu ereignen sich seltsame Dinge. Kiri Goshima wird Zeugin der ersten Ereignisse. Die Stadt ist von Spiralen verseucht und treibt ihre Einwohner in den Wahnsinn, bis sie letzten Endes verschwinden oder sterben.

Inhalt

Kiri besucht die örtliche Schule. Regelmäßig trifft sie sich mit ihrem Freund Shinchi. Dieser geht in der benachbarten Stadt zur Schule. Eines Tages sieht sie seinem Vater, wie dieser in einer dunklen Gasse auf ein Schneckenhaus starrt. Er bemerkt sie nicht mal. Shinchi erzählt, dass sein Vater von Spiralen wie besessen ist. Er sammelt alles, was die Form oder das Muster einer Spirale besitzt. Er hat mittlerweile auch seinen Job aufgegeben und sitzt nun nur zu Hause herum und starrt seine Sammlung an. Dabei drehen seine Augen in verschiedene spiralförmige Richtungen.


Shinchi macht die Stadt dafür verantwortlich. Sie ist regelrecht verseucht von Spiralen. Überall bilden sich Spiralen, im Wasser, am Himmel und als kleine Windhosen durch die Stadt. Der See und die Berge geben zeitgleich eine seltsame Aura von sich. Shinchi meint, dass sie beide die Stadt verlassen sollten, doch Kiri will ihre Eltern nicht alleine zurücklassen.
Bis eines Tages Shinchis Vater stirbt; er ist selbst zu einer Spirale geworden. Seine Mutter hatte zuvor seine gesamte Sammlung entsorgt und wollte damit dem Eklat ein Ende setzen. Doch sie hat so das Ende ihres Mannes ausgelöst. Als dieser im Krematorium verbrannt wurde, zog der Rauch seines Körpers spiralenförmig in den Himmel. Für kurze Zeit konnte man in der Spirale das Gesicht des Verstorbenen entdecken, bis dieser Rauch wirbelnd hinab in den örtlichen See verschwand. Shinchis Mutter konnte das Schauspiel dieser Spirale nicht mehr ertragen und entwickelte eine Spiralenphobie, die sie ins Krankenhaus brachte, da sie alle Spiralen an ihrem Körper versuchte zu entfernen. Schnell wird klar, dass dies nicht das letzte Schauspiel gewesen sein muss ...

Fazit!

„Uzumaki - Spiral into Horror“ ist ein Manga von Junji Ito, der von 1998 bis 1999 in Japan erschienen ist. Ein Jahr später entstand eine Filmadaption namens „Uzumaki“. Der Manga umfasst insgesamt drei Bände. Junji Ito ist bekannt für seine Horrormanga. Unter anderem veröffentlichte er Serien wie „Tomie“, „Gyo“, „Yami no Koe“ oder auch „Hellstar Remina“. Neben „Uzuamki“ entstanden auch weitere Adaptionen zu seinen Manga, so erschienen zum Beispiel zu „Tomie“ einige Filme und zu „Gyo“ eine Anime-Serie.

Neuste Artikel

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Violet Evergarden - The Movie (Blu-ray) – Limited Special Edition

Violet versteht jetzt die Bedeutung der Worte „Ich liebe dich“, was ihr sehr bei ihrer Arbeit als Autonome-Korrespondenz-Assistentin hilft. Dennoch hat sie niemanden, zu dem sie diese Worte sagen kann.

ReLife – Final Arc (Blu-ray)

ReLife spielt mit deinen Gefühlen, deinen Hoffnungen und deiner Vorstellung von deinem idealen Selbst!

Psycho Pass Staffel 3 Vol 2 - Blu-ray

Eine Macht nimmt in Japan Gestalt an, die das Sybill-System herausfordert und erneut die Farbtonüberprüfung zu umgehen versucht. Die Inspektoren beider Organisationen versuchen, ihre jeweiligen Interessen durchzusetzen.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.