Ein Super Trio - Cat's Eye (Box 1)

Geschrieben von
Bildcopyright: Tokyo Movie Shinsha, TMS Entertainment, Anime Virtual (Kaze)

Wenn es dunkel wird, machen sich die Katzen auf Raubzug. Nichts ist vor ihnen sicher und sie lassen sich nicht einfangen. Doch warum rauben sie und was tun sie, wenn der Fall schwieriger wird als erwartet? Können solche Frauen eigentlich auch ein normales Leben führen? Beantwortet die Frage mit „Ein Super Trio“ Box 1.

Inhalt

Es ist Nacht. Die Dunkelheit schützt bekanntlich ja das Verbrechen, doch nicht wenn es nach der Polizei geht. Sie stehen bereit, die Diebe zu fangen, die ihnen seit einiger Zeit Probleme machen. Alles ist abgeriegelt, überall stehen die Wachmänner, doch keiner hat damit gerechnet, dass „Katzenauge“ seine Tat dieses Mal durch die Decke verübt. Nun geht es sehr schnell. Das Kunstobjekt ist weg, die Diebinnen entkommen mit Leichtigkeit und die Polizei schaut wieder einmal dumm aus der Wäsche.
Nachdem sich Toshi, der Leiter der Operation „Katzenauge“, eine gesalzene Standpauke von seinem Chef anhören durfte, macht er das, was er jedes Mal macht. Er geht einen Kaffee in seinem Stamm-Cafe trinken. Das „Cat’s Eye“ gehört den drei Schwestern Kisugi - Hitomi, Nami und Love. Er kommt mit den drei gut aus, teilweise sogar mehr als das, denn es ist kein Geheimnis, das er in Hitomi verliebt ist.
Soweit wirkt das alles ja nach keinem Problem, aber leider hat der junge Mann keine Ahnung, wer seine Gegner wirklich sind. Denn Katzenauge ist niemand anderer, als die drei Schwestern, die er so in sein Herz geschlossen hat. Doch auch für Hitomi ist es nicht so einfach, denn eigentlich will sie Toshi nicht verletzen. Allerdings hat sie keine andere Wahl. Es ist ja nicht so, dass sie stehlen, um reich zu werden, sondern sie tun es aus einem völlig anderen Grund…
Vor langer Zeit ist der Vater der Mädchen verschwunden und seine Kunstsammlung würde überall verstreut. Nur wenn sie alle Gegenstände wieder holen, die einmal ihrem Vater gehört haben, werden sie vielleicht hinter das Geheimnis kommen. Und so auch dieses Mal. In einem Museum ist ein Stein namens „Die Träne der Königin“ ausgestellt, welche eigentlich in ihrem Besitz sein sollte. Also planen die drei einen erneuten Raubzug und schicken der Polizei eine Ankündigung. Dies soll jedoch bei weitem nicht ihr letzter kniffliger Fall sein, ob nun privat oder als Diebinnen…

Details

„Ein Super Trio“ ist eine der vielen Serien, die damals, als Anime in Deutschland noch mehr als Kinderserien bekannt waren, im Fernsehen liefen. Allerdings wurde sie im deutschen Programm teilweise zensiert. Während in Japan die erste Veröffentlichung 1985 endete, kam die Serie erst zehn Jahre später zu uns und wurde somit erstmals im Juni 1995 ausgestrahlt.
Der Anime basiert auf einem Manga von Hojo Tsukasa, der vor allem auch durch seine Serie „City Hunter“ sehr berühmt wurde, welche er direkt im Anschluss an „Cat’s Eye“ erschuf. Der Manga umfasst 18 Bände und erfreute sich unglaublicher Beliebtheit. Er wurde außerdem sowohl in Italien, als auch in Frankreich veröffentlicht.
In der deutschen Fassung wurden jedoch einige Namen geändert. So heißt Toshi eigentlich Toshio, Namis ursprünglicher Name war Rui und Loves Name ist lediglich die Übersetzung ihres richtigen Namens – Ai.
Mittlerweile gilt „Ein Super Trio“ auch in Deutschland zu den Serien, die jeder Fan der Anime-Kunst einmal gesehen haben sollte.

Tokyo Movie Shinsha, TMS Entertainment, Anime Virtual (Kaze)

Umsetzung

Was euch hier erwartet ist eine übliche Serie aus den 80er Jahren, mit dem unverkennbaren Stil von Tsukasa Hojo, der es mag, Figuren eher ein wenig realistisch zu zeichnen, anstatt ihnen einen unnatürlichen, aber hübschen Look zu verpassen. Das Bild ist, wie zu erwarten, im Format 4:3. Kleinere Störungen und alte Farbgebung, die manchmal ein wenig zu viel Kontrast und zu wenig strahlende Farben haben, ist auch vollkommen normal. Wer also ein grafisches Wunderwerk erwartet ist hier falsch, aber man kann auf jeden Fall sagen, dass das Bild trotz aller „Altersschwächen“ gut anzusehen ist und man sich auch schnell daran gewöhnt. Zu den Sprach und Untertitel Einstellungen kann man leider nicht wirklich viel schreiben. Auf der DVD findet man die deutsche Synchronisation, die man auch schon im Fernsehen gesehen hat und mehr ist nicht vorhanden, darum ist es auch nicht nötig, noch Untertitel mit auf die DVD zu bringen. Tonformat ist DD 2.0.
An der Synchronisation lässt sich nichts meckern. Zwar ist sie schon ein wenig älter, was man ihr auch anhört, aber es sind abwechslungsreiche und passende Stimmen, die auch professionell eingesetzt wurden.

Tokyo Movie Shinsha, TMS Entertainment, Anime Virtual (Kaze)

Packung

Die erste der beiden Sammelboxen erscheint ganz in weiß mit zwei großen Illustrationen und einem neon-pinken Schriftzug der Serie. Der Schuber, der die sechs Slimcase-DVD-Hüllen umfasst ist stabil und natürlich mit dem neuen großen FSK-Logo versehen. Jede der einzelnen DVD-Hüllen hat ein Cover, das sich von den anderen unterscheidet, sowie die oben angesprochenen Farbschemen. Auf der Rückseite lassen sich unter anderem die technischen und rechtlichen Details ablesen, sowie eine kurze Zusammenfassung jeder Episode, die auf der jeweiligen DVD vorhanden ist. Auf den einzelnen Hüllen findet man außerdem noch das alte FSK-Logo klein auf der Rückseite, womit das Cover freie Sicht verspricht. Auf der Innenseite findet man neben Screenshots noch die Credits zur DVD.

Tokyo Movie Shinsha, TMS Entertainment, Anime Virtual (Kaze)

Extras

Als Bonus findet man auf jeder DVD noch ein kleines Extra für den eigenen PC. So wechselt sich von DVD zu DVD immer ein Wallpaper mit einem Screensaver ab. Die Installation der Screensaver ist einfach, kann aber bei Systemen ab Windows Vista eventuell etwas schwerer sein. Es handelt sich bei dem Bildschirmschoner um eine Art Diashow mit Illustrationen zur Serie. Natürlich findet man alle Extras in verschiedenen Größen vor, damit sie auf jedem Monitor gut angezeigt werden können.

Fazit!

Mit „Ein Super Trio – Cats Eye“ wandert sicher ein Stück Anime-Geschichte in das heimische Regal. Sicher ist es nicht das beste was die Ausstattung betrifft, doch Liebhaber von Tsukasa Hojo, älteren Anime-Serien, die man eventuell auch in der Kindheit schon gesehen hat, Diebesgeschichten und Action finden hier etwas, mit dem sie sich gern die Zeit vertreiben können. Die Geschichte um die Schwestern, die immer interessanter und verzwickter wird lässt den Zuschauer nicht los und lässt mitfiebern, was wohl wann und wo als nächstes passieren könnte. Alles in allem eine Serie, die man wirklich einmal gesehen haben sollte.

Inhalt
4
Bild
4
Ton
6
Synchronisation
3
Untertitel
0
DVD-Menü
5
Extras
7
Preis-/Leistungsverhältnis
2
Gesamt
2

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.