Eine fröhliche Familie Gesamtausgabe

Geschrieben von
Bildcopyright: Nippon Animation, New KSM

In den 1860er Jahren tobte in Amerika ein Bürgerkrieg, der unter anderem die Sklaverei abschaffen sollte. In dieser Zeit lebt eine Familie, die um ihren Vater bangt, der in den Krieg gezogen ist. Die vier Schwestern, ihre liebevolle Mutter und ihre Haushälterin erleben dabei den Krieg von einer gänzlich anderen Seite.

Inhalt

Frederick March ist liebender Vater und ein Mann, der für seine Überzeugungen zu kämpfen weiß. Aus diesem Grunde setzt er sich für die Sklaven ein und zieht in den Bürgerkrieg. Schweren Herzens muss er dabei seine Familie zurücklassen. Dazu zählen seine Frau und seine vier Töchter im Alter von sechzehn, fünfzehn, dreizehn und zwölf Jahren. Auch ihre Haushälterin Hannah, die dank ihrer Hautfarbe besonders mit der Sklaverei in anderen Teilen des Landes zu kämpfen hat, gehört beinahe schon richtig zur Familie.
So ist es für die jungen Damen bereits ein Jahr her, dass sie ihren Vater gesehen haben. Eigentlich ist es kaum zu glauben, dass irgendwo ein bitterer Krieg tobt, denn in ihrem Dorf ist Welt noch heil. Sie bereiten sich auf einen Ball und auf einen Wohltätigkeitsbasar vor. Die jüngste, Amy, ist verwöhnt wie eh und je und versteht die Welt um sich herum noch nicht. Sie geht zur Schule und beneidet ihre ältere Schwester meist um Dinge, die sie selbst nicht bekommt. Beth ist zwar nur ein wenig älter als sie, hat aber einen ganz anderen Charakter. Sie ist schüchtern, zuvorkommend und sehr hilfsbereit – dabei machen ihr fremde Menschen meist Angst. Jo wiederum ist zwar schon fast alt genug, um als Frau gewertet zu werden, benimmt sich dagegen lieber wie ein Wildfang. Sie tut nur das, was sie für richtig hält und schert sich nicht um Mode oder darum, wie sich ein Mädchen zu benehmen hat. Ihr Traum ist es, Schriftstellerin zu werden. Ihre ältere Schwester Meg ist da ganz anders. Dame durch und durch. Liebenswürdig und voller Träume von Bällen und jungen Männern, die sie zum Tanze auffordern.
Als ihr Vater plötzlich wegen einer Verletzung einen Urlaub bekommt, entdecken sie kurz darauf Soldaten des Feindes. Schnell wird klar, dass es hier nicht mehr sicher ist. Trotz allem bleibt die Familie in ihrer geliebten Stadt. Als die Stadt niederbrennt, haben sie keine andere Wahl, außer weit weg zu ihrer ihnen unbekannten Tante zu fahren. Nun sind sie arm und vorerst von einer fast schon Fremden mit meistes sehr schlechter Laune abhängig. Wie wird sich das Leben der Frauen entwickeln?

Details

Diese Serie ist ein Klassiker durch und durch. Vom Beliebtheitsgrad, den sie heute noch hat, vom Thema, davon, dass viele mit ihr aufgewachsen sind, wegen ihrer Vorlage und vor allem auch wegen ihres Entstehungsjahres 1987.
Wer die Serie in ihrer deutschen Umsetzung als Kind schon einmal im Fernsehen gesehen hat, der sollte auf jeden Fall noch einmal einen Blick hinein werfen, denn dieser Anime hat das ganz spezielle Potenzial, dass man ihn je nach Alter und eigener Situation plötzlich anders wahrnimmt als früher.
Erzählt wird hierbei keine Kriegsgeschichte im eigentlichen Sinne, sondern eher das „normale“ Leben dieser Familie, die in den 1860er Jahren auf einige Schwierigkeiten stößt, als der Alltag noch ganz anders war, als heute. Noch dazu gibt es den positiven Effekt, dass man ein wenig über die Geschichte während des Bürgerkrieges in Amerika lernt.
Die Serie basiert auf dem Roman „Little Woman“ von Louisa May Alcott aus dem Jahre 1868. Eine Fortsetzung der Serie, die auf der Fortsetzung des Romans basiert, lief in Deutschland übrigens unter dem Namen „Missis Jo und ihre fröhliche Familie“.

Nippon Animation, New KSM

Umsetzung

Ein Fakt, den man bei der Umsetzung nicht außer Acht lassen darf ist, dass die Serie von 1987 stammt und somit natürlich nicht mehr die jüngste ist. Mit 4:3, beziehungsweise 1.33:1 Bild und einigen Bildfehlern muss ebenso gerechnet werden, wie mit kleineren Problemen beim Ton. Allerdings merkt man bereits nach einigen Folgen, dass man sich Mühe gegeben hat, die Qualität des Anime zu verbessern und somit wurde wohl das beste herausgeholt, was möglich war.
Weder die verhältnismäßig wenigen Bildfehler, noch die sonstigen Altersschwächen stören allerdings wirklich den Genuss beim Schauen. Nach einer Weile gewöhnt man sich daran.
In der Komplettbox findet man alle 48 Episoden auf vier DVDs. Als Tonspur gibt es hier „leider nur“ die damals sehr gut besetzte deutsche Version, die bereits im Fernsehen zu sehen war. Diese kann man in DD 2.0 abrufen. Daher gibt es natürlich keine Verwendung für Untertitel.

Nippon Animation, New KSM

Packung

Verpackt wurden die vier Digi-Packs, in denen sich die DVDs befinden, in einem dünnen, grünen Schuber. Auf dem Cover bekommt man ein Familienporträt der Familie March zu Gesicht. Die Rückseite beschreibt den Inhalt der Serie und gibt einige Screenshots, die technischen und die rechtlichen Details wieder. Das FSK-Logo ist auf der Vorderseite aufgedruckt.
Jede der vier Hüllen wird von einem anderen Bild geziert und auf der Rückseite gibt es jede Menge Screenshots und die jeweilige Episodenliste zur DVD. Die Farbe passt sich daher der des Schubers an. Die Hülle tut, was sie soll, will aber mit ein wenig Vorsicht behandelt werden.

Extras

Gerade bei älteren Serien ist es natürlich schwer, Zusatzmaterial aufzutreiben, leider hat man hier auf Extras in Form eines Booklet, Sticker oder sonst etwas für die Hand verzichtet. Auf der ersten DVD findet sich dafür ein wenig Bonusmaterial. Hierbei handelt es sich um eine Biographie zu Fumio Kurokawa, der bei der Serie Regie führte und Drehbuchautor Akira Miyazaki. Diese kann man sich auf einigen Seiten durchlesen, die man selbst durchschalten kann.
Ansonsten gibt es noch Produktempfehlungen.

Fazit!

Eine Serie voller Gefühl, die ganze Generationen geprägt hat. Das Buch, welches als Vorlage zur Serie diente, fesselte junge Leser bereits 1868 und die Serie von 1987 tat es ihm gleich. Zwar wurde in der Serie nie die gesamte Handlung des Buchs verarbeitet, aber trotz allem wurde sie zum Klassiker, der heute noch von vielen geliebt wird.
Die Story, die sich in jedem Lebensabschnitt wieder anders anfühlt, kann den Zuschauer lange begleiten und auch wenn man dem Anime sein Alter nicht nehmen kann, so wurde er dank neuer Technik sichtbar aufgebessert. Zwar ist der Umfang ein wenig schmächtig geraten, trotzdem darf dieser Anime in vielen Sammlungen sicherlich nicht fehlen und lässt sich im neuen Gewand vielleicht noch eine ganze Zeit lang genießen.

Inhalt
2
Bild
5
Ton
4
Synchronisation
2
Untertitel
0
DVD-Menü
7
Extras
9
Preis-/Leistungsverhältnis
2
Gesamt
2

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.