Die Legenden der Fuji-Höhle (Halloween-Special) Teil II

Geschrieben von
Bildcopyright: Wikimedia Commons

In den Westen blickend, sah Nitta Sünder, die von Dämonen durch lodernde Wellen von Feuer und Wasser getrieben wurden...

Inhalt

Die Dämonen hatten eiserne Bögen um die Hand- und Fußgelenke der Sünder geschlossen und trieben glühende Nägel in ihre 44 Gelenke, 83 Knochen und 900 Millionen Haarfollikel. „Was ist das?“, fragte Nitta und der Bodhisattva antwortete: „Dies ist die Strafe für Justizbeamte. Sie sind verdammt, bis in alle Ewigkeiten zu leiden. Wenn es etwas gibt, das man vermeiden sollte, dann ist es Richter zu werden“

Auf einer Anhöhe im Osten konnte Nitta eine Straße erkennen, die ostwärts zu den sechs Reichen führte. Dort stand ein einsamer Priester, gekleidet in ein klösterliches Gewand. Eine Horde von Sündern scharte sich um ihn. „Erlöse uns, Buddha“, weinten die Sünder in ihrer Verzweiflung. „Wer ist dieser Priester?“, fragte Nitta. „Dies ist der Jizô Bodhisattva der sechs Reiche“, erklärte der Bodhisattva. „Er hilft niemandem, der nur an Ruhm und Glück in seinem früheren Leben interessiert war, auch wenn die Person seinem Namen gehuldigt hat. Erzähle dies allen in der menschlichen Welt. Jeder, der in das reine Land einkehren will, soll jeden Abend zum Sonnenuntergang seine Hände waschen und Jizôs Namen 100 oder 200 Mal huldigen. Hör gut zu, Nitta: Die sechs Reiche sind die Reiche der Hölle, der hungrigen Geister, der Tiere, der ashura, der Menschen und der Himmel. Zuerst zeige ich dir das Reich der Tiere.“

Der Bodhisattva führte Nitta zu einem Ort, an dem sich drei Schlangen befanden. Zwei davon waren weiblich und zusammen wanden sie sich um eine dritte Schlange, die männlich war. Die Weibchen lutschten an den Augen und am Mund der männlichen Schlange, ihr Atem stob tausend Fuß hoch in die Luft. „Was passiert da?“, fragte Nitta. „Die Schlange in der Mitte war ein Mann, der zwei Frauen in der menschlichen Welt hatte. So werden sie zusammen für 7300 Jahre leiden.“

Als er in eine andere Richtung blickte, sah Nitta einen Sünder, der seine Zunge zwölfhundert Fuß ausstreckte und Nägel in sie trieb. Andere Dämonen quetschten seine Augen und daneben standen eiserne Hunde und Kühe, die Hügel von rohem Menschenfleisch verschlangen. „Was ist das?“, fragte Nitta. „Das sind Menschen, die schlecht über ihre Eltern, Meister und Lehrer gesprochen haben“, antwortete der Bodhisattva.
Unweit davon war eine Frau, die von Dämonen im Schritt auseinandergesägt und wieder zusammengenäht wurde. „Das ist eine Frau, die sich in einen Mann verliebte, obwohl sie bereits mit einem anderen verheiratet war“, erklärte der Bodhisattva. „So wird sie für 4005 Jahre gequält.“ Daneben stand eine Frau, die sich das Fleisch von den Knochen riss, während Dämonen um sie herum sich darin suhlten. „Diese Frau war in ihrem letzten Leben eine Prostituierte, deswegen fiel sie in das Reich der Tiere“, erklärte der Bodhisattva. Daneben stand eine Frau neben einer Öllampe, Dämonen zogen ihre Haut ab und tropften heißes Öl auf das blutende Fleisch darunter. „Diese Frau war von Natur aus hässlich, aber weil sie Männern imponieren wollte, versuchte sie, ihr Aussehen zu verbessern. Dies ist die Strafe für Menschen, die ihre Gesichter mit Rouge bedecken, um besser auszusehen. Sie sind dazu verdammt, 50.000 Jahre zu leiden.“

Weiter vorne sah Nitta einen Sünder, der an dreißig eisernen Ketten von einem Dämon hinter sich hergezogen wurde. Als er näher hinsah, erkannte er eine zerzauste Nonne. „Dies ist die Nonne Usui aus der Kôzuke-Provinz. Sie war neidisch auf andere, wenn diese Erfolg hatten und freute sich über das Unglück anderer. Sie wurde als Herrscherin eines mächtigen Hauses geboren und hatte 300 Bedienstete. Sie gab ihnen nicht einmal Salz oder Miso und sie gab keine Opfergaben für Priester oder Mönche. Deshalb wird sie nun in einen Topf mit heißem Öl gestoßen“, erklärte der Bodhisattva und wandte sich an Nitta. „Hör zu, Nitta. Es ist wahr, dass Männer und Frauen in die Hölle fallen, doch es sind viel mehr Frauen. Die Gedanken von Frauen sind böse.“ Nitta sah eine weitere Frau, die von einem Dämon an dreißig eisernen Ketten hinter sich hergezogen wurde. „Sie war eine reiche Grundbesitzerin und ließ die Bauern hart für sich schuften, bis sie verhungerten. Frauen wie sie bekommen tausend glühende Nägel in die Brust geschlagen und fallen für lange Zeit in die Hölle.“ Weiter drüben sah Nitta Dämonen, die mit eisernen Hunden Sünder jagten. Die Hunde zogen den Sündern das Fleisch von den Knochen, sobald sie diese ergriffen. „Welche Sünden verursachen das?“, fragte Nitta. „Das sind Menschen, die zu faul waren, um eine Farm zu betreiben. Sage jedem in der Menschenwelt, dass Bürgerliche ihre Farmen bestellen und ihre Steuern zahlen sollen, ihre Familien versorgen und Opfergaben für Mönche und Priester geben sollen. Wenn sie es nicht tun, werden sie in die Hölle fallen.“

Dämonen mit Pferde- und Ochsenköpfen sperrten einen Sünder in einen brennenden Käfig und schlugen ihn mit eisernen Peitschen. Nach 44 Jahren wurde er in eine steinerne Zelle gesperrt, aus der es kein Entkommen gab. „Wer ist das?“, fragte Nitta. „Er war der Priester des Sodeshi-Schreins in der Tôtômi-Provinz. Er vergaß das Herz-Sutra zu lesen und nun wird er für lange Zeit die 80.000 Höllen durchqueren. Wenn man etwas nicht werden sollte, dann ein Shintô-Priester. Sogar die, die sich mit ihnen abgeben, werden in die Hölle fallen!“

Ein dicker Sünder wurde von Dämonen in das steinerne Maul eines Wasserspeiers gesteckt und mit glühenden Messern schnitten sie das Fett von seinem Körper. „Dieser Mann wurde Priester, obwohl er nicht lesen konnte. Er hat nie die Sutras gelesen und sich nur um seine eigene Familie gekümmert. Außerdem hat er dem Buddha nie Blumen geopfert. Menschen wie er werden für 9.000 Jahre leiden“
Weiter drüben sah er eine Frau, der von Dämonen glühende Nägel in die Hüften getrieben wurden. Dann packte einer ein Schwert und schnitt ihren aufgeblähten Bauch auf, aus dem drei Fuß hoch Blut spritzte. „Diese Frau gab vor, jünger zu sein, als sie ist, um attraktiver für Männer zu sein. Als sie schwanger wurde, verlor sie absichtlich ihr Baby. Nun wird sie für 10.000 Jahre leiden“

Als er in den Himmel hinauf sah, erblickte Nitta eine Frau mit langem, goldenen Haar, die in einer geflügelten Kutsche saß. 25 Bodhisattvas umkreisten sie und spielten Musik und Kannon und Seishi waren ebenfalls an ihrer Seite. „Sie ist eine Frau aus der Hitachi-Provinz, die in eine reiche Familie geboren wurde. Aufgrund ihrer Freundlichkeit gab sie viele Opfergaben an Priester und Mönche und kümmerte sich um diejenigen, die alleine auf dieser Welt sind. Sie gab Kleidung an die Frierenden und sie wurde immer reicher und reicher, so gab sie immer mehr und mehr. Kannon und Seishi geleiteten sie in das reine Land. Hör zu Nitta, erzähle jedem in der menschlichen Welt von ihr.“

An der Seite schrien Sünder, die von Dämonen mit glühenden Schnüren umwickelt wurden, bis sich das Metall in ihre Haut brannte. „Das sind Sünder, die alle Arten von lebenden Dingen getötet haben. Sie werden für fünf Millionen Jahre leiden“ Weiter drüben sah Nitta Sünder, denen von Dämonen schwere Felsen auf die Brust gestapelt wurden. „Das sind Menschen, die in der menschlichen Welt Babyvögel gegessen haben. Leute, die egoistisch alles essen was ihnen gefällt, werden für 60.000 Jahre leiden“

Fazit!

Das war dann erst einmal der zweite von drei Teilen. Im nächsten und letzten Teil werdet ihr endlich erfahren, wie es ausgeht. Freut euch also auf Halloween!

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.