Johann Weber, Mitorganisator der Connichi

Geschrieben von
Bildcopyright: Connichi

Wir führten am Abend des 4. August 2003 ein Interview mit dem 1. Vorsitzenden des Animexx e.V., Johann "Doc" Weber zum Thema der bevorstehenden Connichi.

Inhalt

animePRO: Guten Abend, ich freue mich, dass Sie die Zeit für unser heutiges Interview gefunden haben.
Doc: Ebenfalls Guten Abend. Kein Problem für so was nehme ich mir gerne Zeit.

animePRO: Stellen Sie sich doch bitte denen unter unseren Besuchern einmal kurz vor, die nicht unbedingt so vertraut mit der Hierarchie und den Mitarbeitern des Animexx sind, Herr Weber.
Doc: Mein Name ist Johann Weber und wohne in München, genauer gesagt in Neufahrn bei Freising. Für die dies genau wissen wollen, ich bin 23 Jahre alt und arbeite Hauptberuflich als Systemadministrator bei einem Münchner Großhändler für Tabak- und Kioskbedarf. Beim Animexx e.V. bekleide ich die "Offizielle" Position des 1. Vorsitzen seit der Gründung des Vereins - also seit Januar 2000.
Des weiteren bin ich noch im Animexx Webteam aktiv und kümmere mich dabei hauptsächlich um die Funktion der Server und am aufrechterhalten der Systemumgebung, welche zum Betrieb der Animexx Seite notwendig ist. Nebenbei befinde ich mich noch im Hauptorganisationsteam der Connichi.

animePRO: Nun steht ja hier Ihr nick "Doc". Bekanntlich steckt ja hinter jedem Nick ein Sinn bzw. ein Grund, weshalb man ihn benutzt. Können Sie uns auch dazu noch etwas erläutern?
Doc: Der Grund ist relativ einfach: C64/Atari und nur 3 Zeichen für einen HighScore - dazu kam noch das ich damals schon sämtliche Computer der Nachbarschaft in Schuss gehalten habe. So führte eins zu anderen.

animePRO: Der "PC Doc" also mehr oder weniger?!
Doc: Ja, genau so könnte man es sehen - ich bin zwar nicht in weißen Handschuhen und Mundschutz rumgelaufen, aber ein Lötkolben war mir vor über 12 Jahren schon ein guter Begriff.

animePRO: Kommen wir nun zum eigentlichen Hauptthema: Die Connichi. Den Anfang möchte ich ebenfalls mit einer Frage zu den Anfängen der Connichi machen. Wie kam es dazu, dass der Animexx diese Convention auf die Beine stellte?
Doc: Das ist eine sehr gute Frage. Eigentlich wollten wir schon immer eine große Convention machen, die vollständig von Fans selber organisiert wird. Schon alleine aus einem Grund zu zeigen, dass dies möglich ist. Nebenbei ist es auch das Vereinsziel des Animexx den Fans die Möglichkeit zu geben sich über ihr Hobby auszutauschen und ihr Hobby so auszuleben. Ein anderer Grund ist natürlich, dass man bei einer großen Convention viel mehr bieten kann und mehr Möglichkeiten hat - wie z.B. Japanische Gäste einzuladen, was mit einer kleinen Convention niemals möglich wäre.
Wir versuchen auch mal anderes an eine Convention heranzugehen - nicht was können wir den Leuten bieten sondern auch mal die andere Sichtweise zu sehen - was wollen die Leute denn eigentlich?

animePRO: Verständlich, denn wenn man den Fans das bietet, was sie interessiert, dann kommen sie auch gern und haben ihre Freude daran.
Doc: Genau - da wir nichts an der Connichi verdienen, ist das auch die Hauptquelle aus der wir die Motivation ziehen können.

animePRO: War es bei Ihnen auch die Motivation oder was veranlasste Sie, die Connichi-Organisation zu übernehmen?
Doc: Das kann ich selber nicht wirklich genau sagen - vermutlich weil`s mir spaß macht an so was in einem Team zu arbeiten. Bei meiner Arbeitstelle bin ich seit Jahren "Einzelkämpfer" und so tut es mal ziemlich gut, in einem Team zu arbeiten. Durch das Projekt eröffnen sich viele neue Kontakte und Einsatzfelder die man sonst nicht gehabt hätte wie z.B. unserer Connichi Werbe DVD ("Animexx Sampler No. 1") die auf der Animagic jedem Conpacket beilag. Mal abgesehen davon, war ich einer von denen die nicht schnell genug weglaufen konnten als sich abzeichnete das man ein kleines Kernteam benötigt, dass notfalls schnell Entscheidungen zu treffen gibt.

animePRO: Und denken Sie, dass Sie nächstes Jahr schneller weglaufen können, oder wollen Sie Ihrem Team jetzt erhalten bleiben?
Doc: So wie es aussieht wird das Team nächstes Jahr - hoffentlich verstärkt durch noch mehr Leute die aktiv als "Bereichsorganisatoren" - wieder an den Start gehen. Das Kern Organisationsteam ist dieses Jahr schon als Nebenbeschäftigung überlastet so müssen wir uns überlegen wie wir das effektiv nächstes Jahr auf mehr Schultern verteilen.

animePRO: Und mit Ihrer Schulter kann man dann rechnen?
Doc: Ja, ich bin auch wieder dabei.

animePRO: Stichwort Organisation: In diesem Jahr zog die Connichi ja bekanntlich von Ludwigshafen nach Kassel. Klar, Kassel liegt ziemlich genau in der Mitte Deutschlands, aber gab es außer dem noch bestimmte Faktoren, die für diesen Standort sprachen?
Doc: Ja, die gab es.


Für eine Anime Convention ist bei einer Location folgendes wichtig:

Gute Verkehrsanbindung Gut und schnell zu erreichen Gute, billige Unterkunftsmöglichkeiten Viele verschiedene Räumen in einer zusammenhängenden Halle oder Ort Bezahlbarer Veranstaltungsort Relativ sichere Gegend Halle groß genug


Für Kassel sprachen also folgende Gründe:

Gute Verkehrsanbindung - ICE Bahnhof Willhelmshöhe nur 3 Straßenbahn Stationen davon entfernt + alle Convention Besucher können den Kassler Nahverkehrsverband kostenlos nutzen. Abgesehen davon ist Kassel über viele Autobahnen gut zu erreichen Wie schon gesagt, ist Kassel in der Mitte von Deutschland - da kann sich niemand beschweren wir würden die Con irgendwo "einseitig" stattfinden lassen (wie sich auch zeit ist der Norden der Republik ein ziemlich Conlehrer Raum) Kassel bietet viele Hotels - von der Jugendherberge bis zum 4-5 Sterne Hotel, da sollte für jeden Geldbeutel was dabei sein, aber natürlich sind die billigen Unterkünfte wie bei jeder Con schon sehr früh weg bzw. nur noch begrenzt verfügbar. Die Stadthalle Kassel ist Optimal, wir konnten die Hallen die dieser gleichen an einer Hand abzählen Link - dort findet man auch sämtliche Raumpläne). Viele Unterschiedliche Räume zum unterbringen verschiedenster Veranstaltungen Ok, da war die Halle nicht gerade billig aber dank unserem Sponsor EMA konnten wir das Geld aufbringen uns die Halle zu leisten Die Gegend um die Stadthalle ist relativ sicher zu bezeichnen, Wohngegend und älterer "Stadtkern" - das ist auch wichtig, es gab schon Conventions wo man Abends echt angst haben musste durch die Straßen zu laufen. Die Stadthalle Kassel bietet viel genug Platz um auch die nächsten Jahre noch angenehm wachsen zu können


Nimmt man die Faktoren dazu reduziert sich die Auswahl der Hallen auf unter zehn Stück - Deutschlandweit.
Es gibt zwar sehr viele große Messegelände die sich aber wegen der fehlenden Einzelzimmer nicht für eine Convention eignen.

animePRO: Also wird die Convention fortan - soweit bislang absehbar - in Kassel bleiben?
Doc: Ja, zumindest haben wir das vor.

animePRO: Nun hat ja, Sie erwähnten es bereits, diese zweite Connichi einen doch sehr entscheidenden, nicht nur standörtlichen Unterschied zur Ersten zu verzeichnen: Die Beteiligung vom Egmont Manga und Anime Verlag. Auf Ihrer Homepage steht geschrieben, was dieser für die Convention tut, uns würde es allerdings auch einmal interessieren, wie es überhaupt zu dieser Kooperation zwischen dem Animexx und Egmont kam.
Doc: Das weis ich leider auch nicht so ganz genau - einige Mitwirkende beim Animexx sind auch gelegentlich als freie Mitarbeiter bei EMA tätig bzw. dies gewesen - andere hatten wiederum mit EMA guten Kontakt so fand eines zum anderen - laut meinen Informationen fanden die ersten Gespräche bereits vor der ersten Connichi statt und die erste was auch für uns so was wie ein "Proov of Concept".

animePRO: Aha, sind Ihnen denn eventuelle Anstrengungen des Animexx bekannt, andere Sponsoren bzw. Partner für die Connichi 2004 "an Bord" zu holen, oder wird es vorläufig erst mal nur bei der Zusammenarbeit mit EMA bleiben?
Doc: Wir arbeiten ja schon dieses Jahr nicht nur mit EMA zusammen sondern auch mit AnimeVirtual - da wird vermutlich in den nächsten Tagen genaueres bekannt gegeben werden können. Auch sonst sind wir für Sponsoren jeder Art offen.

animePRO: Gut, kommen wir nun noch einmal zu den Besuchern, ohne die ja eine Convention sinnlos wäre. Letztes Jahr setzte ja das Wetter den Besucherzahlen zweifellos zu. Dieses Jahr wird das Wetter höchst Wahrscheinlich auf Ihrer Seite sein, was ja sicherlich Sinn und Zweck bei der Auswahl dieses Termins war, oder gab es andere Hauptgründe die Connichi dieses Jahr in den späten Hochsommer zu verlegen?
Doc: Ja, die gab es. Zum einen sind zu diesem Termin noch in einigen Bundesländern Sommerferien zum anderen haben wir versucht anderen, großen Conventions so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen und trotzdem noch was von den "Warmen" Monaten zu erwischen. Da wir den Termin schon sehr zeitig festlegen müssten und nur ungefähr wussten wann andere große Events (Animagic, Buchmesse etc.) haben wir uns für diesen Termin entschlossen.
Aber beim Wetter kann man nie wirklich genau wissen - obwohl sich wohl mehr Leute als nur unser Caterer über schönes Wetter freuen würden. Aber auf alle fälle sind wir für Hitze gerüstet - die Halle ist klimatisiert.

animePRO: Klimatisierung, noch ein Standortvorteil
Doc: Ja, so kann man es auch sehen.

animePRO: Für Besucher ebenfalls interessant: Die Convention wird größer, die Preise bleiben (nahezu) gleich. Ist das nur ein Resultat aus der Zusammenarbeit mit EMA oder steckt mehr dahinter?
Doc: Eigentlich nicht - oder besser gesagt doch: EMA war ein großer Faktor - ohne diese Unterstützung hätten wir diese Convention wohl nie so aufziehen können.
Die Kalkulation ist ebenso mit "Heißer Nadel" gestrickt - wir wollen die Leuten nicht das Geld aus der Tasche ziehen aber trotzdem uns nicht verschulden. Was noch dahinter steckt die die unermüdliche Arbeit vieler Mitwirkender.

animePRO: Wo wir bei den Preisen sind, die ja bei Voranmeldung noch niedriger sind. Auf Ihrer Seite werden 1500 Besucher täglich prophezeit, haben eben diese Voranmeldungen diese Zahl schon bestätigt, oder gar übertroffen?
Doc: Wir hatten letztes Jahr bei 300 Voranmeldungen am Samstag über 700 Besucher. Wir liegen jetzt schon bei über 700 Voranmeldungen...

animePRO: Das ist ja schon mal ein gutes Omen dafür, dass sie diese Zahl auf Ihrer Seite durchaus noch übertreffen können.
Doc: Wir hoffen das wirklich erreichen zu können denn sonst könnte die Halle schon etwas "leer" wirken.

animePRO: Wobei ja ein wenig Raum zum agieren nicht verächtlich ist.
Doc: Klar, aber wenn sich bei Kinobestuhlung im Großen Saal schon über 800 Leute verlieren können - da ist wirklich noch Luft nach oben.

animePRO: Den Gästen wird auf der Diesjährigen Connichi ja wieder - was auch Raumfüllend wirken kann - vieles geboten. Können Sie uns Ihr persönliches Highlight der Convention, auf das sie sich ganz besonders Freuen, einmal verraten?
Doc: Mein Persönliches Highlight? Das wird vermutlich nicht direkt auf der Convention stattfinden - ich bezweifle großartig aus dem OrgaBüro rauszukommen - das für mich Interessanteste wird vermutlich das Treffen mit den Japanischen Gästen sein.

animePRO: Irgendwer wird ja sicherlich nicht schnell genug weg laufen können, den Sie dann mal für ein paar Minuten da hin setzen um sich selbst auf der Con umzusehen.
Doc: Dann würden für mich das absolute HighLight die ChibiChibiXXX sein. Deren Programm hat mich auf der Animagic dieses Jahr absolut überzeugt.

animepRO: Hoffen wir mit Ihnen, dass Ihnen das vergönnt sein wird. Um nun zum Ende unseres Interviews zu kommen noch eine letzte Frage an Sie: Was wünschen Sie Sich für die Zukunft der Connichi?
Doc: Viele Besucher, viele Helfer und genügend Geld um alles zu verwirklichen.

Fazit!

animePRO: Dann bedanke ich mich für dieses Interview, Ihre sehr informativen und ausführlichen Antworten und wünsche Ihnen alles gute für die Convention und noch einen angenehmen Abend, danke schön.
Doc: Kein Problem und herzlichen Dank für die Glückwünsche.

Neuste Artikel

ReLife – Final Arc (Blu-ray)

ReLife spielt mit deinen Gefühlen, deinen Hoffnungen und deiner Vorstellung von deinem idealen Selbst!

My Teen Romantic Comedy SNAFU-TOO! - Staffel 2 Vol 1. DVD

Teaser
Als erzwungenes Mitglied des Helfer-Clubs, hat Hachiman Hikigaya seine eigenen Methoden, die Dinge anzugehen. Das stößt nicht immer auf Begeisterung. Eigentlich gar nicht ...

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 1 (Blu-ray)

Für Izuku steht der zweite Internship an, Gran Torino hat allerdings keine Zeit. Stattdessen bewirbt er sich bei Sir Nighteye - denn wo, wenn nicht bei All Mights früherem Sidekick, wäre er besser aufgehoben?

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol.1 (Blu-ray)

Reinkarniert als schwächstes Monster und gleichzeitig ausgestattet mit den stärksten Skills:

Hier kommt Meister Rimuru Tempest!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.